Giocoso Streich Quartett / Kulturforum Paris

Organisiertes Konzert im Rahmen der Oskar Kokoschka-Ausstellung

Giocoso Streich Quartett, Foto: Thomas Sattel

15. Dezember 2022

Das Giocoso Streich Quartett (Sebastian Casleanu, Agata Policinska Malocco,  Martha Windhagauer, Ariel Barnes) aus dem Förderungsprogramm des österreichischen Außenministeriums New Austrian Sound of Music für hochtalentierte Nachwuchsmusiker:innen aus Österreich zählt zu den vielversprechendsten und aufregendsten Quartetten seiner Generation.

Das österreichische Kulturforum Paris konnte das Giocoso Streich Quartett erfreulicherweise für das musikalische Rahmenprogramm der Oskar Kokoschka gewidmeten Retrospektive, die derzeit im Musée d’art Moderne in Paris zu sehen ist, gewinnen.

Am Programm sind Werke der Komponisten Anton Webern (1883 – 1945), Ernst Křenek (1900) 1991) sowie der amerikanischen Komponistin Caroline Shaw zu finden.